Konzeption

Zielgruppen
Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klasse in der französischsprachigen Schweiz

Konzeption
Junior – Deutsch für die Romandie
ist die inhaltliche und methodologische Fortsetzung von Der grüne Max. Das Erlernen der deutschen Sprache erfolgt weiterhin durch Hören, Sprechen, Singen und Spielen. Authentische Texte kommen häufiger vor, ebenso das Verfassen erster kurzer schriftlicher Texte.

„Deutsch ist leicht!“– und „Deutsch macht Freude!“

Diese Leitlinien standen im Zentrum der Aufmerksamkeit beim Erstellen des Lehrmittels:

  • Deutsch ist leicht zu lernen, Deutsch ist leicht zu lehren.

  • Es ist leicht, Deutsch zu sprechen.

  • Deutsch kann allen Freude bereiten: den Schülerinnen und Schülern wie auch den Lehrpersonen!


Kernpunkte der Konzeption sind folglich:

  • Die Kommunikation ist Mittel und Ziel des Lernens, was eine handlungsorientierte Vorgehensweise selbstverständlich macht.

  • Dabei stehen die mündlichen Fertigkeiten immer im Vordergrund.

  • Das Positive wird betont, das, was schon erreicht ist, und nicht eventuelle Fehler. Im Gegenteil: Fehler sind ein unerlässlicher Teil des Lernprozesses. „Ich kann“ ist wichtiger als „Ich weiss“.
    So erfolgt die Evaluierung als Förderung und Betonung des Erfolgs.

  • Kinder und Jugendliche lernen in Bewegung und im Spiel. In allen Einheiten von Junior gibt es dazu zahlreiche Gelegenheiten.

  • Die Visualisierung, die besonders bei jüngeren Lernenden wichtig ist und ihre Kreativität stimuliert, spielt eine grosse Rolle.

  • Das Lehrmittel ermöglicht einen fächerübergreifenden Unterricht.

  • Es berücksichtigt und fördert die Mehrsprachigkeit.

  • Die Schülerinnen und Schüler werden an einfache Lernstrategien herangeführt, die das Lernen noch leichter machen.


Das Lehrmittel setzt dabei den Plan d’Etudes Romand (PER) um und orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER).

Lehrmittelstruktur

Die Kursbücher

  • Das Kursbuch ist für den Einsatz im Unterricht bestimmt. Es besteht jeweils aus zwei Themen zu sechs Einheiten. Dazu gehören zwei Videos, vier vertiefende Rubriken „Hören und Sprechen“, eine 5-seitige Lektüre und die themen- und landeskundlich orientierten Seiten „Kunterbuntes“.

  • Eine Audio-CD der Texte, Lieder und Dialoge ist jeweils dem Lehrerhandbuch beigelegt.


Die Arbeitsbücher

  • Das Arbeitsbuch folgt dem Aufbau des Kursbuchs, es ergänzt und vertieft dessen Inhalte.

  • Es wird sowohl im Unterricht als auch für die Hausaufgaben eingesetzt.

  • Es bleibt im Besitz der Schülerinnen und Schüler.

  • Es beinhaltet zusätzlich die Rubrik Meine Wörter zum Wortschatzlernen und Einüben von Lernstrategien.

  • Im Teil Meine Stärken können die Lernenden ihre Fortschritte einschätzen.

  • Es bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Binnendifferenzierung im Unterricht.

  • Viele der Übungen sind für Paar- oder Gruppenarbeit konzipiert, so dass diese Komponente einen integralen Bestandteil des Unterrichts darstellt.


Die Wort-Schätze

  • Der Wort-Schatz ist ein unentbehrliches Lernmittel für die Schülerinnen und Schüler. Es bleibt in ihrem Besitz.

  • Das Glossar-Teil ist zweisprachig verfasst und reich illustriert. Es führt den Wortschatz in chronologischer Reihenfolge auf. Das besonders wichtige Vokabular ist auf blauem Hintergrund gesondert gekennzeichnet.

  • Wortschatzübungen nach jedem der beiden Themen und erste Lernstrategien ermöglichen, das neue Vokabular besser zu festigen.

  • Das Lexique-Teil besteht aus 2 alphabetischen Wortlisten: Deutsch-Französisch und Französisch-Deutsch. Hierdurch gewöhnen sich die Schülerinnen und Schüler langsam einen autonomen Umgang mit Wörterbüchern an.

  • Eine Kurzgrammatik ergänzt diese Komponente.


Die Lehrerhandbücher

  • Das Lehrerhandbuch gibt in übersichtlicher Form detaillierte Hinweise zur Arbeit im Unterricht.

  • Der methodische Teil ist in einfachem Deutsch verfasst, mit Abbildungen der jeweiligen Kursbuchseiten („Buch-im-Buch“-Seiten).


Es bietet ausserdem:

  • methodische Hinweise auf Französisch,

  • Spielanleitungen (auf Deutsch und auf Französisch),

  • ergänzende Kopiervorlagen,

  • alle Lösungen und Transkriptionen,

  • die Audio-CD mit den Hörtexten des Kursbuchs.


Das Lehrwerk digital, ebenfalls eingelegt, ist

  • ein komplettes Unterrichtspaket auf DVD-ROM, mit interaktiven PDFs von Kurs- und Arbeitsbuch, die mit allen Ressourcen verknüpft sind – Audio-Texte von Kurs- und Arbeitsbuch, Videofilme – und PDFs von: Lehrerhandbuch, Kopiervorlagen, Wort-Schatz, Hinweisen zu den Tafelbildern. Die Interaktiven Tafelbilder für den Einsatz per Whiteboard oder Beamer sind ebenfalls enthalten.

  • praktisch: Man kann Details vergrössern, Wichtiges markieren, Texte eingeben.

  • zeitsparend: Es bietet die Möglichkeit, Hördateien und Videos direkt abzuspielen, mit einem Klick zwischen den Komponenten zu wechseln.

  • flexibel: Kopiervorlagen sind schnell auszuwählen, eigene Notizen festzuhalten.


Die Materialboxen

  • In der Materialbox befinden sich farbige Zusatzmaterialien, welche das Deutschlernen spielerisch und visuell unterstützen.

  • Sie enthalten jeweils
    - ca. 120 Flashcards im A5-Format,
    - 1 Brettspiel ,
    - 20 Tafeln im A4-Format mit Bild- und Wortkärtchen,
    - 4 Poster im A1-Format.


Das Lernportal www.junior-deutsch.ch
Kostenlos zum Download gibt es zusätzlich auf dem Portal:

  • alle Teile der gedruckten Komponenten,

  • alle Hördateien,

  • alle Videos,

  • Lernfortschrittstests,

  • Wortlisten mit rezeptivem und mit produktivem Wortschatz,

  • Kopiervorlagen und Landkarten,

  • Ergänzungen zur Materialbox.


Hinweis
Die Materialien sind nur mit einem Code zugänglich, welcher im jeweiligen Lehrerhandbuch abgedruckt ist.

 

 
© Ernst Klett Sprachen GmbH 2017. Alle Rechte vorbehalten